Galerien 1
Sammlungen: 0
Gruppen 0
Die Bahn wurde am 21. März 1912 eröffnet und wird mit 750 V Gleichstrom betrieben. Sie befindet sich im Besitz der Lokalbahn Gmunden Vorchdorf AG, der Betrieb wird durch Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H. durchgeführt. Von den 14,9 Kilometern Streckenlänge wurden zwei Kilometer gemeinsam mit der ÖBB-Strecke als Dreischienengleis geführt. Bis 1990 begann die Bahn in der damaligen Station Gmunden-Traundorf auf der Trasse der Pferdeeisenbahn Budweis–Linz–Gmunden. Dann wurde die Endstelle zum Seebahnhof verlegt.
Seit 2014 führt die Strecke bis zum Klosterplatz. Die Verbindung zur Straßenbahn in Gmunden ist bereits im Bau.
Traunseebahn 1980